Den Keller voll Wasser?
Posted on: 20. September 2014

Sie hatten auch mal wieder den Keller voll Wasser?

Ihr Keller ist durch die ungewöhnlich starken Regenfälle im Sommer 2014 durchnässt ist oder Wasser dringt von außen durch die Kellerwände, wir helfen Ihnen!

Priorirität besitzt das Abdichten eines Bauwerkes von Aussen. Als besonders geeignet erweisen sich kaltverarbeitbare Bitumen-Dickbeschichtungen. Sie besitzen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, sind qualitativ auf höchstem Niveau, und bieten sich als zuverlässige Abdichtungsprodukte an.
Alternativ kann die Abdichtung an der Bauwerksinnenseite erfolgen. Dies aber nur, wenn aus technischen und/oder wirtschaftlichen Gründen die Außenabdichtung ausscheidet.

Horizontalsperre (Chemie gegen aufsteigende Feuchtigkeit)
Es kann vorkommen, dass in den Mauerwerken kapillare Transportmechanismen griefen. Dies lässt dann Feuchtigkeit aufsteigen. Wir verwenden als Gegenmaßnahme kapillarverengende Substanzen um den Kapillarquerschnitt zu reduzieren.
So wird die kapillare Sauggeschwindigkeit verlangsamt und das Mauerwerk kann trocknen. Die s.g. Hydrophobierung beugt weiteren Schäden vor.

Somit kann durch den gezielten Einsatz von Chemie verhindert werden das Feuchtigkeit in feine Risse, Kapillare oder Poren eindringt oder aufsteigt. Der Einsatz an noch feuchten Baustoffen stellt kein Problem dar.

Sie haben Fragen?
Schreiben Sie uns oder rufen Sie an!